Berlinale: 9 Tipps zu Stars, Filme, Parties

By Maharepa [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons
[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Berlinale 2016: Tipps & Tricks rund um die Stars, Filme und Parties der Berlinale. Und was es sonst noch zu tun gibt während des beliebten Berlin Filmfestivals.

Berlinale Tipp 1: Wo treffe ich die Stars

Die Berlinale mit ihren internationalen Stars bietet Filmfans, die Chance, ihren Idolen ganz nah zu kommen. Auf den roten Teppichen der Filmpremieren, aber auch abseits der Berlinale. Große Stars wie George Clooney oder Matt Damon stellen ihre neuen Streifen in Berlin vor. Wer also ein Ticket zur Premiere eines Films ergattert, kann davon ausgehen, dass das Filmteam nach der Vorführung auf der Bühne erscheint, um sich beim Publikum zu bedanken.

Wer keines der heißbegehrten Tickets bekommt, hat trotzdem verschiedene Möglichkeiten, den Stars über den Weg zu laufen. Sich ein paar Stunden vor der Premiere geschickt am roten Teppich zu platzieren erhöht die Chancen auf ein Autogramm oder Selfie mit dem Lieblingsstar.

Mein Berlinale Tipp:

Auf die rechte Seite des Red Carpet stellen. Die Stars steigen immer rechts aus ihren Limousinen und begrüßen die wartenden Fans dort zuerst.

Auch Stars müssen in Berlin schlafen und essen. Beliebte Hotspots der Promis sind das Hotel Adlon, Hotel de Rome oder das Regent. Prominent gespeist wird gerne im Borchardt, Grill Royal oder im Pauly-Saal. Im Members-Club Soho House versackt der ein oder andere Star gerne mal an der Bar. Hier hat aber nur Zutritt, wer ein Mitglied des exklusiven Clubs ist oder jemanden kennt, der Member ist.

 

Berlinale Tipp 2: Welche Filme sind sehenswert

Natürlich sind die großen Filme mit hohem Star-Aufkommen die Publikumsmagneten auf der Berlinale. Hier ist der Andrang auf die Tickets aber auch am größten. Wer beschließt, sich die großen Filme ein paar Wochen später im Kino anzusehen und Ausschau nach kleineren, unbekannten Filmen hält, kann oft einen filmischen Schatz entdecken, den man nur auf den internationalen Festivals zu sehen bekommt.

Berlinale Tipp 3: Wie bekommt man die Tickets

Die Tickets für die Berlinale bekommt man ab 8. Februar im Vorverkauf.
Drei Tage vor Vorstellung eines Films können die Karten über den Zentralen Ticketverkauf und die Tageskassen gekauft werden. Vier Tage im Voraus für die Wettbewerbswiederholungen. Am Tag der Vorstellung dann nur noch über die Tageskassen. Ein kleines Kontingent an Tickets wird auch über den Online-Ticketverkauf angeboten. Zum Online-Ticketverkauf gelangt man direkt über ein Icon im Berlinale-Programm. Hier muss man aber besonders schnell sein, um an begehrte Karten zu kommen.

Auch an den zentralen Ticketvorverkaufsstellen sollte man früh genug da sein, am besten ein bis zwei Stunden, bevor die Schalter öffnen.

 

Mein Berlinale Tipp:

An den kleineren Ticketstellen wie dem Haus der Berliner Festspiele ist der Andrang weniger groß.

 

Für folgende Vorführungen erhält man die Tickets ebenfalls ab 8. Februar:

  • Friedrichstadt-Palast
  • HAU
  • in den Spielstätten des Kulinarischen Kinos
  • der Sonderreihe Berlinale Goes Kiez
  • am Berlinale Publikumstag (Sonntag, den 21. Februar)

Pro Vorführung können 2 Tickets gekauft werden. Für die Veranstaltungen der Sektion Generation können jeweils 4 Tickets gekauft werden. Die 19:30-Uhr-Vorstellungen des Kulinarischen Kinos haben keine Begrenzung an Karten.

Berlinale Tipp 4: Wo gibt es Tickets

Zentraler Ticketvorverkauf

Ab 8. Februar, täglich von 10:00 bis 20:00 Uhr, hier:

  • Potsdamer Platz Arkaden
    Alte Potsdamer Straße 7, 10785 Berlin
  • Kino International
    Karl-Marx-Allee 33 / Ecke Schillingstraße, 10178 Berlin
  • Haus der Berliner Festspiele
    Schaperstraße 24, 10719 Berlin
  • Audi City Berlin
    Kurfürstendamm 195, 10707 Berlin

Tageskassen

  • Kino Arsenal ab 10:00 Uhr
  • Berlinale Palast (Ticketverkauf im Bluemax Theater) ab 14:30 Uhr
  • CinemaxX ab 10:00 Uhr
  • CineStar und CineStar IMAX ab 10:00 Uhr
  • Colosseum ab 12:00 Uhr
  • Cubix ab 12:00 Uhr
  • Delphi Filmpalast ab eine Stunde vor Beginn der ersten Vorstellung
  • HAU1 und HAU2 von 10:30 Uhr bis zum Beginn der letzten Veranstaltung
  • Haus der Berliner Festspiele ab eine Stunde vor Beginn der ersten Vorstellung
  • Kino International ab 13:00 Uhr
  • Kino im Martin-Gropius-Bau ab eine Stunde vor Beginn der ersten Vorstellung
  • Zeughauskino ab eine Stunde vor Beginn der ersten Vorstellung
  • Zoo Palast ab 10:30 Uhr

Mehr Informationen zu den Tickets gibt es hier

 

Berlinale Tipp 5: Welche Veranstaltungen gibt es noch rund um die Berlinale

Das Berlinale Open House in der Audi Berlinale Lounge bietet täglich frei zugängliche Publikumsveranstaltungen an. Wie wäre es, sich einmal von Schauspielstar Frederick Lau als DJ musikalisch den Abend versüßen zu lassen? Der deutsche Schauspieler erzählt am 19. Februar ab 20 Uhr im Berlinale Open House von seinen persönlichen Berlinale Erlebnissen und legt anschließend auf der letzten Berlinale Lounge Night als DJ auf.

Die Ausstellung „Best Actress: Oscars. Rollen. Bilder“ vom 10.12.2015 bis 01.05.2016 im Filmmuseum am Potsdamer Platz zeigt unter anderem Originalkostüme, Filmrequisiten, Fotos und Plakate der 73 Oscargewinnerinnen von 1929 bis heute. Jeden Donnerstag von 16 bis 20 Uhr ist der Eintritt frei.

30 Jahre Teddy Award! Der Teddy Award prämiert sogenannte queere Filme. Das sind Filme mit schwul-lesbischem oder Transgender-Hintergrund. Der erste Preisträger war 1996 der damals noch unbekannte Regisseur Pedro Almodóvar mit seinem Krimi „Das Gesetz der Begierde“. Am 19. Februar 2016 wird der Teddy im Rahmen der Berlinale zum 30. Mal verliehen. Die Preisverleihung findet in der STATION Berlin am Gleidreieck statt. Tickets sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

 

Berlinale Tipp 6: Wo kann ich günstig übernachten

Hotels sind zur Berlinale-Zeit überall in der Hauptstadt teuer und ausgebucht. Airbnb bietet auch spontanen Besuchern günstige Übernachtungsmöglichkeiten.

Berlinale Tipp 7: Wo kann ich mich während der Berlinale verpflegen?

Auch dieses Jahr wird es zur Berlinale wieder den Street Food Markt mit beliebten Food Trucks, wie „Heisser Hobel“ mit Allgäuer Kässpätzle oder „Big Stuff Smoked BBQ“ mit saftigem Pulled Pork geben. Der sardische Sternekoch Roberto Petza bietet zusammen mit der Berliner Flüchtlingsinitiative „Über den Tellerrand kochen“ in einem Truck Essen aus dem Mittelmeerraum an.

Der Berlinale Street Food Markt ist in der Joseph-von-Eichendorff-Gasse / Ecke Alte Potsdamer Straße statt und hat vom 10. – 21.02.2016 von 11:00 – 22:00 Uhr geöffnet, Frühstück gibt es ab 8:00 Uhr.

 

Berlinale Tipp 8: Wie reise ich nach Berlin?

Die Deutsche Bahn bietet wieder ein Berlinale-Ticket an, das es schon ab 99 Euro für die Hin- und Rückfahrt gibt. Alternativen sind die Anreise mit dem Bus, zum Beispiel mit MeinFernbus oder Billig-Fluganbietern wie Air Berlin.

Berlinale Tipp 9: Wohin gehe ich abends aus?

Berlin bietet zahlreiche Ausgehmöglichkeiten. Das Nachtleben ist so bunt wie die Stadt selbst. Hotspots sind das Berghain, wo schon Stars wie Lady Gaga die Nächte durchgetanzt haben oder das Tausend, in dem Topmodel Bar Refaeli und Leonardo di Caprio ihre Verlobung gefeiert haben. Speziell für die Berlinale-Gäste gibt es die Festiwelt-Berlinale-Party 2016.

Mit diesen Tipps & Tricks rund um die Berlinale 2016 seid Ihr bestens informiert, wo Ihr die Stars der Berlinale treffen könnt, welche Filme sehenswert sind und wo es die besten Parties der Hauptstadt zur Berlinale gibt.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.