Einfach mal die Klappe halten

Herzlich Willkommen

isabella-surel-sw-1

mein Name ist Isabella, ich bin Schauspielerin, Autorin, Coach, Weltenbummlerin und Familienmensch. Mit allem, was ich tue, möchte ich Menschen berühren und mich berühren lassen. Hier schreibe ich über alles, was mich bewegt – vor allem über das Leben und Reisen mit leichtem Gepäck. Ich freue mich, mit dir auf eine gemeinsame Reise zu gehen!

Weitere Orte

Auf dem Weg zum Nationalpark Manuel Antonio gable ich Tim aus meinem Hotel an der Bushaltestelle auf. Das Hotel Plinio hat eine gemütliche Terrasse mit Hängematten, einen großen Pool und neben Hotelzimmern auch günstige Dorms. Meine Mitbewohner sind ausgesprochen nett und dermaßen kommunikativ, dass ich es selten schaffe, in Ruhe ein Buch zu lesen oder meine bevorstehende Kuba-Reise zu planen. Daher flüchte ich in die nahe gelegenen Dörfer Quepos und Manuel Antonio, so oft es geht. Ich mag es, neue Leute kennenzulernen. Oft drehen sich die Gespräche jedoch um immer die gleichen Themen (woher kommst du, wie lange reist du schon, wohin reist du noch), dann fällt es mir schwer, meine Langeweile zu verbergen. Tim ist anders. Ein Nerd, wie er im Buche steht: Amerikanischer Software-Entwickler, dessen bleiches Gesicht zeigt, dass er sich gerne in Nerd-Höhlen aufhält, extrem schlau, stark übergewichtig und kurzsichtig. Und er kann auch mal die Klappe halten, genau wie ich. Wenn er jedoch den Mund aufmacht, sagt er Dinge die spannend und lustig sind. Er spricht fließend chinesisch, hat in Prag studiert und zwei Jahre lang in Changde unter einer Glocke aus Luftverschmutzung gelebt. Dieses Mal bin ich diejenige, die ihn mit Fragen löchert. Wir wandern gemeinsam durch den Nationalpark. Unter drückender Luftfeuchtigkeit steigen wir auf den Berg Punta Catedral und pfeifen beide aus dem letzten Loch. Klappe halten ist in diesem Augenblick sogar absolut notwendig. Der Ausblick ist es wert: Glitzerndes, tiefblaues Meer, dicht bewachsene Klippen und kleine, weiße Boote mit bunten Paraglide-Schirmen. Zur Belohnung geht es danach bergab Richtung Playa Espadilla, einen Strand in einer Bucht, wo freche Affen und Waschbären gerne Essen von arglosen Touristen stehlen. Und dann kann ich endlich in Ruhe mein Buch lesen: Einen 1.300-Seiten langen Stephen-King-Schinken.

Letzte Beiträge

Insta Bilderbuch

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

mein Name ist Isabella, ich bin Schauspielerin, Autorin, Coach, Weltenbummlerin und Familienmensch. Mit allem, was ich tue, möchte ich Menschen berühren und mich berühren lassen. Hier schreibe ich über alles, was mich bewegt – vor allem über das Leben und Reisen mit leichtem Gepäck. Ich freue mich, mit dir auf eine gemeinsame Reise zu gehen!

„Ich heb mein Glas und salutier dir Universum. Dir ist ganz egal, ob und wer ich bin. Du bist ungerecht und deshalb voller Hoffnung. Ich setze alles und warte auf den Wind“
 

– Max Herre, Fremde

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.