Von Indien bis zum Universum

Herzlich Willkommen

isabella-surel-sw-1

mein Name ist Isabella, ich bin Schauspielerin, Autorin, Coach, Weltenbummlerin und Familienmensch. Mit allem, was ich tue, möchte ich Menschen berühren und mich berühren lassen. Hier schreibe ich über alles, was mich bewegt – vor allem über das Leben und Reisen mit leichtem Gepäck. Ich freue mich, mit euch auf eine gemeinsame Reise zu gehen!

Weitere Orte

Mit meiner französischen Freundin Oriane mache ich mich auf den Weg nach Indien. Genauer gesagt, das kleine Indien in Singapur. Ein Menschenstrom zieht uns mit, als wir die Metrostation Little India verlassen. Er spült uns in den Tekka Market, wo wir Tigerbalsam erstehen und uns von freundlichen Inderinnen beraten lassen, welches Peeling am besten für unsere Haut ist.

Zwischen kleinen Gassen mit Obst- und Gemüseständen, billigen Juwelierläden und Handyshops suchen wir das viel gelobte Bismillah Biryani, ein kleines Restaurant mit südindischem Essen. Ich bekomme zum ersten Mal einen Eindruck, wie eine Reise nach Indien aussehen könnte. Auf den Straßen in Little India sind kaum Frauen unterwegs, die indischen Männer starren uns unverhohlen an und machen anzügliche Komplimente. Richtig aufdringlich werden sie aber nicht. Der freundliche Besitzer des Bismillah serviert uns leckeres Biryani (ein scharfes Reisgericht) mit Ziegenfleisch beziehungsweise Gemüse, gesalzene Lassis und Pistazieneis.

Weiter geht es ins Mustafa Shoppingcenter in der Syed Alwi Road, wo sich auf mehreren Stockwerken sämtliche Produkte, die das Herz begehrt oder auch nicht begehrt, in zigfacher Ausführung stapeln. Lust zwischen 50 verschiedenen Sojasaucen auszuwählen? Dann ist das der perfekte Ort.

In der nicht weit gelegenen Arab Street tauchen wir ein ins ferne Arabien: Kleine Läden mit kostbaren Teppichen, aufwendig bestickten Kleidern und orientalischen Lampen tummeln sich rund um die Sultan Moschee, die ihre goldene Kuppel stolz in den Himmel reckt.

Zurück in Indien lassen wir uns traditionelle Hennatattoos auf Hände und Füße malen und nehmen im Sri Veeramakaliamman Tempel am abendlichen Gebet der Hindus teil. Wir lassen den Abend auf der stylischen Dachterrasse der 1-Altitude-Bar im 65. Stock des Ruffles Tower ausklingen, mit Blick auf den supermodernen Financial District und das Marina Bay Sands Hotel, das aussieht wie ein eben gelandetes Raumschiff. Von Indien bis zum Universum an einem Tag, das ist Singapur.

Letzte Beiträge

Insta Bilderbuch

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

mein Name ist Isabella, ich bin Schauspielerin, Autorin, Coach, Weltenbummlerin und Familienmensch. Mit allem, was ich tue, möchte ich Menschen berühren und mich berühren lassen. Hier schreibe ich über alles, was mich bewegt – vor allem über das Leben und Reisen mit leichtem Gepäck. Ich freue mich, mit euch auf eine gemeinsame Reise zu gehen!

„Ich heb mein Glas und salutier dir Universum. Dir ist ganz egal, ob und wer ich bin. Du bist ungerecht und deshalb voller Hoffnung. Ich setze alles und warte auf den Wind“
 

– Max Herre, Fremde

Weitere Artikel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.